CASA ALONSO

 

Casa Alonso – Ein Tag in Havanna

Als die fast 90-jährige Kubanerin Josie Alonso ihm die Türe öffnete, erfüllte sich für Daniel Ricardo González ein Fotografen-Traum. Er durfte nun – begleitet von der Bewohnerin der Villa – eintauchen in einen Mythos. 1929 ließ sich Óscar Alonso, damaliger Vizepräsident der Camagüey-Bahnen, diese Villa im heute legendären Kolonialstil in Havanna erbauen, welche sich seither im Familienbesitz befindet.
Die große Annie Leibovitz hat hier schon fotografiert, die Pop-Ikone Rihanna ließ sich nackt im Bett der Villa fotografieren … denn die „Casa Alonso“ inspiriert Künstler und Kreative auf der ganzen Welt.
Aber Daniel Ricardo González ließ sich nicht von den Geschichten der Prominenz einschüchtern, sondern es war ihm ein Ansporn, seinen persönlichen Fingerabdruck in Havanna zu hinterlassen.
Mit dem Auge seiner Kamera tauchte der Ravensburger Fotograf im Frühjahr 2018 ein in die Magie dieser Architektur. Während der Stunden in der „Casa Alonso“ entstanden Fotografien von betörender Schönheit. Die Foto-Serie „Casa Alonso“ ist eine Hommage an die Vergänglichkeit des Schönen und an den Charme des Morbiden. Die Fotografien der „Casa Alonso“ betrachtend schlendern wir förmlich durch dieses Haus und lassen uns verführen von den Farben, den Details, den Blickachsen …, und fast ist es, als könnten wir sogar die Gerüche erahnen.

Das ist Fotokunst vom Feinsten!

Andrea Dreher M.A., Galerie 21.06 Ravensburg